22
APRIL
Frühjahr 2017

Experiment-Konzert

17:00 Uhr
Bregenzerwald / Schwarzenberg, Angelika Kauffmann Saal

Programm

  1. Teil: „mini“ ca. 60 min

    PAUSE

  2. Teil: „Hören!“ ca. 55 min

Sind Sie es leid, immer wieder dieselben großartigen Meisterwerke hören zu müssen? Nein? Wir auch nicht! Trotzdem wollen wir Sie auf eine Reise in unbekanntere Gefilde der klassischen Musik mitnehmen und Ihnen in neuartigen Formaten ein aufregendes Konzerterlebnis präsentieren.

Im ersten Teil mit dem Titel „mini“ geht es um alles, was klein, kurz, minimalistisch oder „Miniatur“ ist.
Dabei geht es aber nicht um die inhaltliche Tiefgründigkeit oder Komplexität der Musik, denn diese
bleibt trotz teilweise geringem Tonmaterial immer erhalten. Lassen Sie sich packen, mitreißen oder zum
Staunen verleiten mit Werken bekannter Komponisten wie Debussy oder Mozart, aber auch von Stücken mit Titeln wie z. B. „Techno Parade“ oder „The Chase“. Entdecken Sie den unglaublichen emotionalen Einfluss umliegender Harmonien auf ein immer gleiches Motiv (Debussy) oder die tranceartige Wirkung komplexer Strukturen, die sich durch die einfache Verschiebung eines immer gleichen Rhythmus ergeben (Steve Reich). Für Abwechslung und einen unterhaltsamen Nachmittag ist hier definitiv gesorgt!

Der zweite Teil des Tages („Hören!“) wird Sie dann wortwörtlich Ihres Sehsinns berauben: Denn Sie
werden eine Schlafmaske aufgesetzt bekommen (natürlich freiwillig!) und sich so ausschließlich auf
das Hören konzentrieren können. Dabei werden wir teilweise die normale Bühnensituation verlassen,
sodass Sie noch mehr Teil des Geschehens werden und „mitten drin“ sind. Es wird sowohl Bekanntes
in neuem Gewand (Schumann, Brahms) als auch Neues (Cowell, Widmann) zu entdecken geben, was
Sie immer wieder zu neuen Hörerlebnissen führen wird. Bei dem einen oder anderen Stück werden Sie
sich sicher auch mal fragen, um welche Instrumente es sich handeln könnte – zum „Mitraten“ sind Sie
natürlich herzlich eingeladen!
Um Sie jedoch nicht völlig im „Dunkeln“ zu lassen, werden wir natürlich auch hier jedes Werk anmoderieren und sind gerne offen für Ihre Fragen!

Mitwirkende

Sarah Christian, Violine (Deutschland)
Jonian Ilias Kadesha, Violine (Griechenland/Albanien)
Matan Gilitchensky, Viola (Israel)
Maximilian Hornung, Cello (Deutschland)
Samuel Ortega Sanchez, Kontrabass (Spanien)
Barbara Chemelli, Flöte (Österreich)
Sebastian Manz, Klarinette (Deutschland)
Mario Häring, Klavier (Deutschland)
Boris Kusnezow, Klavier (Russland)
Johannes Fischer, Schlagwerk (Deutschland)