Künstler

Filip Mercep

Marimba

1991

Aufführungen immer wieder unter Beweis. Seit 2017 ist er als freischaffender Künstler tätig.

Filip Mercep hat sich bereits während seines Studiums in der kroatischen Musikszene etabliert, indem er bei den bedeutendsten klassischen Musikfestivals in Dubrovnik, Osor, Split, Zadar und Zagreb aufgetreten ist. Als Solist hat er mit den meisten kroatischen Orchestern zusammengearbeitet und renommierte Preise in seinem Heimatland gewonnen, darunter den „Ivo Vuljevic“-Preis als bester junger Musiker 2011, den „Zagreb Philharmonic Orchestra Award“ für den besten jungen Musiker im Jahr 2015, den „City of Samobor Award“, den „Yamaha Scholarship Award“ für den besten Perkussionisten der Musikakademie Zagreb, den „Dean’s Award“ für seine außergewöhnlichen Konzertaktivitäten während seines Studiums, den „Rector’s Award“ für die Aufführung und Einspielung kroatischer Schlagzeug-Konzerte sowie den „Porin Discography Award“ in der Kategorie „The best classical music performance“. Sein Erfolg begann im Jahr 2010, als Filip Mercep es als zweiter kroatischer Finalist überhaupt – nach Monika Leskovar im Jahr 1998 – ins Finale des Wettbewerbs „Eurovision Young Musicians“ schaffte und auf dem Wiener Rathausplatz vor 45.000 Zuschauern mit dem ORF Radio-Symphonieorchester unter der Leitung von Cornelius Meister auftrat.

Filip Merceps Anliegen, sich für die kroatische Musik für Schlagzeug einzusetzen, zieht sich durch seine gesamte Konzertkarriere. Neben seiner klassischen Konzertkarriere als Perkussionist konzentriert er sich auf drei weitere Projekte, die zu seiner künstlerischen Identität beitragen.

Er ist Mitbegründer des Ensembles Sudar Percussion. Bei dem neuesten Projekt OXYGENE, bei dem sich das Ensemble mit Musik von Jean-Michel Jarre beschäftigt, entdeckt es neue Möglichkeiten der Verwendung von Elektronik und „Synchronized Multimedia“.

Außerdem ist Filip Mercep u. a. zusammen mit der bekannten Marimba-Spielerin Katarzyna Mycka, die sein großes Vorbild war und nun seine Kollegin und Mentorin ist, Mitglied eines Marimba-Quartettes. Das Quartett tritt regelmäßig in Deutschland auf und unternahm im November 2016 eine kurze Konzerttournee durch die USA. Das Abschlusskonzert fand im Rahmen des weltweit größten Events für Perkussionisten, PASIC, in Indianapolis statt.

Das elektronische Projekt „Dialogue“ startete in Zusammenarbeit mit Nicolas Sinkovic vor zwei Jahren. Die Idee dieses Projektes ist es, bestimmte Orte durch die unbegrenzten Möglichkeiten der elektronischen Manipulation hervorzuheben. Der Veranstaltungsort hat bei diesem Projekt eine sehr große Bedeutung, denn jeder Ort hat eine ganz eigene Atmosphäre, ein spezielles Ambiente und Besonderheiten, die man präsentieren kann. Ziel des elektronischen Duos „Dialogue“ ist es, einen Ort zum Leben zu erwecken, indem verborgene Besonderheiten mit Hilfe der elektronischen Musik hervorgehoben werden.

Filip Mercep gibt Meisterkurse und war Assistent und Dozent an der University of Miami, an der Humboldt State University in Arcata (Kalifornien/USA), in Nürnberg und Hannover (Deutschland) sowie in Kaštela und Samobor in Kroatien. Er ist „Marimba One“-Künstler.