Künstler

Hanna Shybayeva

Klavier

Hanna Shybayeva wurde 1979 in eine Musikerfamilie geboren und begann ihre Klavierausbildung im Alter von sechs Jahren in ihrer Geburtsstadt Minsk in Weißrussland. Mit elf Jahren startete ihre internationale Karriere: Sie gewann zahlreiche Preise bei Wettbewerben in Europa und den USA. Seit 1999 lebt sie in den Niederlanden, wo sie 2005 auch ihren „Master in Music“ mit höchster Auszeichnung am Royal Conservatoire in Den Haag absolvierte.

Hanna Shybayeva arbeitete mit zahlreichen Dirigenten wie Moshe Atzmon, Mark Russell Smith, Yaron Traub und Neeme Jarvi zusammen. Zudem wurden ihr etliche Auszeichnungen verliehen.

Sie hat CDs für Philips Classics, Et‘cetera, Teriyaki Records und Brilliant Classics mit Werken von Schubert, Rachmaninow, Takemitsu und anderen Komponisten eingespielt, die unter anderem ihr breites Repertoire dokumentieren. Mit ihrer Kammermusikpartnerin, der Geigerin Maria Milstein, hat sie für die CD-Einspielung „Sounds of War“ mit Werken von Jana Eek, Prokofjew und Poulenc 2015 den „Edison Klassiek Award“, den renommierten Schallplattenpreis in den Niederlanden, gewonnen. 2016 hat sie als erste klassische Musikerin eine Live-LP in der Reihe der „Studio- Konzerte“ in den Bauer Studios eingespielt. Aus diesem Konzert ist auch eine CD-Aufnahme unter dem Titel „Let’s dance“ hervorgegangen. Zuletzt hat sie Vinzenz Lachners Kammermusikversionen der Beethoven-Klavierkonzerte mit Streichquintett bei Naxos eingespielt.

Seit 2008 ist Hanna Shybayeva Mitglied des „New European Ensemble“, das sich in kürzester Zeit zu einem der innovativsten und vielseitigsten Ensembles fur Neue Musik entwickelt hat. Sie unterrichtet zudem an der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf.